Der Sinn des Lebens…

13. Okt 2019 | 1 Kommentar

Ich bin in den letzten Monaten „müde“ geworden in Bezug auf meine Weiterentwicklung etc. …. Vorher war ich voller Eifer und hätte am liebsten jedes Coaching und jedes Seminar, das auf nova zu finden ist, selbst mitgemacht. Leider (oder zum Glück 😉 ) hat mir hierzu die Zeit und das Geld gefehlt – aber es war auch so schon anstrengend: dem hinterherzulaufen, von dem ich glaubte, dass es das Beste für mich sei und mich immer „besser“ machen könnte.

Ich glaube, ich war immer auf der Suche nach dem Sinn in meinem Leben – warum bin ich hier und was ist meine Aufgabe hier. Und je älter ich wurde, desto mehr habe ich gesucht!

Seitdem ich mich mit dem Thema Hochsensibilität beschäftige, dachte ich, ich hätte meine Aufgabe hier gefunden… Es hat mich erfüllt und tut es zum großen Teil immer noch. Ich liebe es, mit Menschen zu sein, die ähnlich unterwegs sind wie ich – tiefe Verbundenheit zu spüren, mit Herz und Leidenschaft dabei zu sein… Mein Wunsch ist es, dass Sensibilität anerkannt ist, dass es als Stärke gesehen wird… ich wünsche mir, dass Menschen ihr Potential erkennen, es leben und in die Gemeinschaft einbringen können.

Dieser Wunsch ist stärker denn je, aber in den letzten Wochen habe ich eines erkannt:
Jeder findet sein Potential nur in sich selbst.

Und genau das ist der Punkt, warum ich in der letzten Zeit immer ungeduldiger – besonders mit mir! – wurde: Menschen geben ihre Verantwortung ab: sie rennen von Arzt zu Heilpraktiker, zu Coachings usw. und machen, was man ihnen sagt. Aber ist es das, was wirklich gut und richtig für uns selbst ist? Das sollte doch eigentlich nur jeder für sich selbst wissen – und deshalb ist es so wichtig, auf sich … sein Bauchgefühl … seine Intuition zu hören.  Und das geht nur, wenn man mit sich selbst verbunden ist.

Um mit sich verbunden zu sein, muss die äußere Suche nach Selbstoptimierung aufhören – alles ist bereits in Dir!
Und genau das sollte doch unser aller Weg sein – rein in die Eigenverantwortung mit dem Wunsch, sein ureigenes Potential zu erkennen und zu leben.

Zwischen der Erkenntnis und dem Fühlen liegt auch bei mir ein Weg, der sich nicht immer nur gut anfühlt. Wann weiß ich, was mein Verstand ist und wann ist es wirklich meins?

Ich habe mich aber nun entschieden diesen Weg zu gehen, weil er sich richtig anfühlt und bin sehr gespannt, was mir auf dem Weg zu mir noch so alles begegnet…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.