Erschaffe dir deine eigene Glückswelt

10. Mrz 2020 | 1 Kommentar

Kennst du das Gesetz der Anziehung? Das besagt, dass Du Dir genau das in Dein Leben ziehst, was Du denkst und fühlst. Das würde also heißen, dass Du schon glücklich sein musst, um glücklich zu sein?

Hierzu habe ich letztens einen schönen Podcast von Susanne Dröber gehört – HIER kannst Du Dir den ganzen Podcast anhören.

In diesem Podcast geht es unter anderem auch um 2 verschiedene Arten von Glück:
das Wohlfühlglück und das Werteglück.

Das Wohlfühlglück sind die wundervollen, freudvollen kleinen oder großen Dinge und Begegnungen, die Dir täglich passieren (können), wenn Du achtsam bist, sie bemerkst und sie als glückliche Begebenheiten wahrnimmst. Das Werteglück erfährst Du, wenn Du nach Deinen Werten lebst – dazu ist es wichtig, dass Du Dir derer bewusst bist.

Hier möchte ich Dir nun eine Möglichkeit anbieten, wie Du Dir Dein ganz persönliches Glück in Dein Leben ziehen kannst:

Indem Du Dir Deine eigene Glückswelt erschaffst.
Letztens hat eine liebe Facebook-Freundin die Assoziation gehabt, dass es wie bei Pippi Langstrumpf wäre: „Mach Dir Deine Welt, wie sie Dir gefällt“ – genau so darf es sein!

 

Am besten startest Du mit einem großen Zettel – auf dem notierst Du alles, was Du für Deine Glückswelt brauchst:

 

Wie muss Dein Leben sein, wenn Du glücklich bist?

Angefüllt mit: Leichtigkeit, Fülle, Lebensfreude, Achtsamkeit, Liebe….

Vervollständige diese Wörter mit den Werten, die Dir wichtig sind

 

Stelle Dir all das aus Deinem Leben zusammen, was Dich glücklich macht – Du musst Deine Glückswelt sehen, hören, riechen und fühlen können

Welche Dinge sind Dir wichtig und machen Dich glücklich?

z.B. Sonne, Natur: Wald, Wasser… Tiere….

 

Welchen Plätze  verbindest Du mit Freude und Leichtigkeit?

Suche Dir entweder einen bestimmten Platz aus, wie z.B. einen Baum, einen See, am Strand o.ä. an dem Du Dich wohlfühlst, wenn Du nur dran denkst – diesen kannst Du z.B. dann auch in einer Meditation als Deinen Wohlfühlort besuchen.

Oder wenn Du nicht meditierst, dann suche Dir ein oder mehrere solcher Orte aus, mit denen Du glückliche Zeiten verbindest!

Welches sind Deine Lieblingsmenschen, mit wem fühlst Du Dich so richtig wohl?

Manchmal reicht alleine die Vorstellung an diesen Menschen, um Dein Herz zu öffnen. Vielleicht hast Du besondere Momente mit Deinen Lieblingsmenschen, in denen Du oder Ihr gemeinsam glücklich ward.

 

Welche Geräusche oder Musik lassen Dein Herz hüpfen?

Hier kann es sehr fein das Plätschern eines Baches, Rauschen des Meeres oder das Zwitschern von Vögeln sein.

Aber Musik macht auf jeden Fall fröhlich, glücklich und berührt.

HIER wäre ein schönes Beispiel, was Dir zumindest ein Lächeln ins Gesicht zaubert. (Max Raabe mit “Heute ist ein guter Tag um glücklich zu sein”)

Welche Musik verbindest Du mit glücklichen Momenten – in der näheren Vergangenheit oder auch in Deiner Kindheit oder Jugend.

Dazu fällt mir gerade ein, dass die Mutter meiner besten Freundin damals im Wohnzimmer oft Neil Diamond laut gehört hat und das verbinde ich nur mit dieser Freundin und mit wirklich glücklichen Momenten. Hast Du auch solche Lieder?

 

Welche Gerüche verbindest Du mit besonderen Momenten?

Stell Dir vor, Du stehst im Sommer auf einer bunten Blumenwiese oder in einem Blumengarten.

Mich machen auch Gerüche einzelner ätherischer Öle glücklich.
Gibt es Gerüche, die Dich an besondere Momente erinnern?

 

Gibt es Filme, die Dich glücklich machen?

Entweder, weil Du auch beim 10. Mal schauen über die gleichen Szenen lachen musst oder sie Dich immer wieder berühren und in eine glückliche Stimmung bringen.

 

Hast Du ein oder mehrere Lieblingsessen?

Wir haben z.B. in unserer Familie ein ganz spezielles „Weihnachtsessen“, dass wir alleine nur zu Weihnachten oder zu ganz besonderen Momenten, wenn es etwas zu feiern gibt, essen.

Oder vielleicht hilft eine besondere Süßigkeit – ich habe etwas, was ich mit meinen Großeltern verbinde und wenn ich diese sehe und esse, dann verbindet mich das mit besonderen und glücklichen Momenten bei meinen Großeltern.

Vielleicht ist es bei Dir ja auch ein Lieblingsrestaurant mit besonders leckerem Essen.

 

Welche Hobbies oder sonstige Beschäftigungen machen Dich glücklich?

Musik selbst machen, malen, in der Natur sein, Sport…..

 

Ich denke, dass Du nun schon eine ganze Menge auf Deinem großen Zettel stehen hast – und vielleicht hast Du ja auch noch ganz eigene Dinge, die Dich glücklich machen und Dein Herz öffnen.

 

Nun erschaffe Dir Deine „Welt“ mit all diesen Dingen, die Dich glücklich machen

 

Stell Dir entweder einen Raum vor oder eine große Kugel/Blase, in die Du Dich immer wieder „setzen“ kannst – oder es ist einer Deiner Lieblingsplätze, wie z.B. Dein Lieblingsbaum mit einer Bank davor.
Nun schau, wie Du Dir Deine ganzen Glücksmomente etc. in Deine Welt holst – hier lass Deiner Kreativität freie Hand, wo Du was platzierst oder wie Du sie für Dich fühlbar, sichtbar und hörbar dort reinholst.

 

Mach es Dir für den Anfang leichter, indem Du Dir Brücken/Anker baust: z.B. kannst Du Dir kleine Kärtchen schreiben oder malen.
An Tagen, an denen es Dir nicht so gut geht, schau Dir Deine Liste an – und koch Dir Dein Lieblingsessen, mach Dir ein fröhliches Musikstück an.
Schreibe Dir kleine Zettelchen und hänge sie Dir in Deiner Wohnung auf – z.B. einen Smiley an Deinen Bildschirm, mit „ich bin glücklich“ oder was auch immer Dir einfällt.

 

Meditiere und reise durch Deine Glückswelt!

 

Sei Dir bewusst:
Je mehr glückliche Momente Du Dir in Dein Leben zauberst desto mehr Glück wird Dir begegnen!

 

So etwas passiert natürlich nicht von heute auf morgen – es ist ein Prozess – das einzige, was Du tun musst:
Starte noch heute und Du wirst sehen, wie sich nach und nach Glücksmomente in Dein Leben schleichen – es sind am Anfang vielleicht kleine Blitze, daraus werden mit der Zeit immer größere Augenblicke, wenn Du immer bewusster durch Dein Leben gehst und Du wirst sehen, wie Du nach und nach immer mehr Glück in Dein Leben ziehst!

Ich wünsche Dir viele dieser wundervollen Momente bis hin zu einem erfüllten Leben und einem Gefühl von innerem Frieden!

 

Benötigst Du Unterstützung bei der Erschaffung Deiner Glückswelt, dann melde Dich gerne bei mir und wir kreieren Dir gemeinsam Deinen Raum, mit dem Du Dir Dein Glück ins Leben holst.

Ein Anker für Dich könnte auch Dein ganz persönlicher Seelenstein sein – dieser verbindet Dich mit Deiner Ursprungsschwingung und Deinem Ursprungswissen. Er verhilft Dir in der für Dich vorgesehenen Zeit, Art und Weise u.a. zu mehr Klarheit, mehr Mut und auch zu einem besseren Vertrauen in Deine Intuition. Hierzu findest Du mehr unter „entdecken“ und „erfahren“.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.